Sehen und Singen rund um den Bodensee

Zum Ausdrucken und Nachlesen als PDF-Datei

Bild "KunstTrifftKunst_2017_1.png"
Unter dieser Überschrift stand ein Angebot der Werkgemeinschaft Musik für Chorsängerinnen und Chorsänger in Schloss Hersberg, Immenstaadt von 14.6. - 18.6.2017. Kundige und kompetente Leiter waren Prof. Arno Leicht und Hubert Pfeil. Fast 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Republik folgten ihrer Einladung. Und wir können sagen: Wir waren auch dabei - zum ersten Mal!


Bild "KunstTrifftKunst_2017_2.png"
Bildende Kunst - von der heute nicht mehr geübten Buchmalkunst bis zur Baukunst, die monumentale Kirchenbauten hervorgebracht hat - wie passt das zusammen mit der flüchtgen Kunst der Musik und des Singens? Schon immer haben Menschen ihre Stimme zum Singen empor geschwungen. Wahrscheinlich schon bevor sie gesprochen haben. Prof. Leicht, selber Konzertsänger hat uns gezeigt, wie wir unsere brachliegenden Stimmgaben wieder entdecken und entfalten können. Unter seiner Leitung haben wir unsere Stimmen erklingen lassen in den Kirchenräumen und gehört wie der Raum mitklingt. Dabei sind uns Hören und Sehen nicht vergangen, sondern wurden geschärft, genauer hinzuhören und hinzusehen.


Bild "KunstTrifftKunst_2017_3.png"
Die Landschaft um das schwäbische Meer, die Insel Reichenau, die Städte Konstanz, Überlingen, Meersburg waren Stationen unserer Kunstreise. Sie sind ja voller Baukunstschätze, die Zeugnis ablegen von menschlichen und künstlerischen Leistungen der Vergangenheit.

Voller Dankbarkeit für das Erlebte haben wir den Heimweg angetreten.

Kunst trifft Kunst: nächstes Jahr wieder - in Regensburg - so Gott will und wir leben!

Kurt Herzer