Liebe Mitglieder und Freunde
der Werkgemeinschaft Musik!


Wie Sie alle wissen, fand am vergangenen Wochenende in Altenberg, dem Gründungsort unseres Vereins, die diesjährige Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands und der Mitgliedervertreter statt.
Dem neuen Vorstand gehören nun wir drei an:

Bild "Referenten:Thomas_Berg.jpg" Bild "Referenten:Arno_Leicht.jpg" Bild "Referenten:Thomas_Kraemer.jpg"

Thomas Berg (Vorsitzender), Arno Leicht (Stellvertretender Vorsitzender) und Thomas Kraemer (Kassenwart).

Auf der Homepage der WGM können Sie unsere Lebensläufe einsehen. Auch unsere Motivation und Zielvorstellungen können Sie dort lesen. Wir freuen uns darauf, unsere Vorstellungen so weit wie möglich realisieren zu können.

Besonders die aktuelle Pandemie stellt uns vor besondere Herausforderungen. Wir möchten unser Veranstaltungsangebot so vielseitig und umfangreich wie möglich aufrecht erhalten. Inwieweit dies umsetzbar ist, wird allerdings von vielen Bedingungen, insbesondere auch von außen, beeinflusst.

In diesem Jahr mussten fast sämtliche Veranstaltungen wegen der Pandemie und den damit verbundenen Vorsichtsmaßnahmen abgesagt werden. Um so mehr freuen wir uns darüber, dass der Wieser Musikherbst und die Chor- und Instrumentaltage Kettwig (wenigstens als Instrumentaltage ohne Chor) stattfinden können.

Wie es im kommenden Jahr weitergeht, müssen wir einerseits abwarten. Gleichzeitig werden wir aber auch anhand der neuen Rahmenbedingungen der Raumnutzung bzw. der Kapazitäten der Veranstaltungshäuser planen und mit den Hausleitungen diskutieren, in welcher Form Veranstaltungen in den kommenden Monaten stattfinden können.
So sind zum Beispiel nach derzeitigem Stand die Osterwies und die Sommerwochen in der Landvolkshochschule Wies möglicherweise nur in reduzierter Besetzung und gegebenenfalls in verkürzter Veranstaltungsdauer machbar.

Generell müssen wir uns dabei mit 3 Szenarien auseinandersetzen:
  1. totale Absage der Veranstaltungen
  2. verkleinerte Teilnehmerzahlen und Veranstaltungsformate, und bestenfalls
  3. die unveränderte Übernahme der Veranstaltungsplanung 2020 in das kommende Jahr.

Wir bitten herzlich um Ihr Vertrauen und Ihre Bereitschaft, sich auf neue Formate gegenüber den bisher gewohnten Veranstaltungen einzulassen, und freuen uns sehr darauf, im übernächsten Jahr wieder zu den bisher üblichen Veranstaltungsgrößen und -profilen zurückkehren zu können.

All diese Unwägbarkeiten sind auch der Grund dafür, dass Sie in diesem Jahr keine Jahrespläne gegen Ende November erhalten. Stattdessen werden wir Sie über den aktuellen Planungsstand auf dem Wege von Newsletters per Mail informieren. Gerne können Sie die heutigen und auch künftige Informationen an Interessenten und Nichtmitglieder der Werkgemeinschaft weiterreichen.


In der Hoffnung, dass Sie der Werkgemeinschaft weiterhin Ihre Treue schenken, grüßen wir herzlich

Thomas Berg, Arno Leicht, Thomas Kraemer
Werkgemeinschaft Musik e.V.




Für alle Neuigkeiten abseits dieses Newsletters - unter

werkgemeinschaft-musik.de

sind Sie immer informiert!