...der WerkGemeinschaft Musik
und zum Heruntarlden als PDF-Datei

6. April 2013, 18Uhr
Haus Fuhr, Heckstr. 10, Essen-Werden

Eintritt frei!!

Programm:


György Ligeti - sechs (oder mehr...) Bagatellen
Johannes Sobeck - 4. Bläserquintett
Salomon Jadassohn - Serenade op. 104
Florent Schmitt - Lied et Scherzo op. 54

Ausführende:


Jennifer Michevec, Claudia Haider - Flöte
Hannah Beck, Andrea Vilz - Oboe
Barbara Wasserhess, Michael Lill - Klarinette
Manuela Merzyn, Fabian Rosenthal - Horn
Ilka Fladung, Christian Schmidt - Horn

Peter Wuttke - Leitung




Zum zweiten mal findet unser Abschlusskonzert in dem wunderbaren Saal des Haus Fuhr in Essen Werden statt.
Dieses Jahr stehen mit der Serenade von Jadassohn und "Lied et Scherzo" zwei Werke für großes Bläserensemble auf dem Programm, die trotz ähnlicher Entstehungszeit (1902 bzw. 1911) unterschiedlicher nicht sein könnten. Einerseits die tief in der Tradition deutscher Spätromantik komponierte Serenade des Leipziger Komponisten, Organisten und wichtigen Kompositionslehrers Salomon Jadassohn, andererseits das impressionistische, in freier Form angelegte Werk des Franzosen Florent Schmitt.
Dazu erklingt eines der vielen zu Unrecht vergessenen Werke der Bläserkammermusikliteratur, das 4. Quintett des Brahms-Zeitgenossen Johannes Sobeck, der als Klarinettist der königlichen Oper in Hannover ein ausgewiesener Experte für die klanglichen Eigenheiten der Holzblasinstrumente war.
Vom 2007 verstorbenen György Ligeti führen wir eines seiner beliebtesten Werke auf, die sechs Bagatellen für Bläserquintett. Vielleicht gibt es aber auch bei diesem bekannten Werk noch einige Überraschungen zu entdecken, lasst Euch überraschen....

Peter Wuttke