Teilnehmer-Stimmen


Lieber Klaus, lieber Sebastian, lieber Georg,

gestern abend bin ich mit den Mädchen von der Osterwies wieder gekommen.
Es war sehr schön. Da die Tagung ja ein neues Angebot ist, möchte ich euch kurz berichten.

Es gab nicht nur Kaiserwetter, sondern auch sonst nur Gutes

Die Referenten waren sehr gut ausgewählt. Das Musical war entzückend: ein peppiges Märchen mit Happy-End:

König sucht für depressive Königstochter einen Mann; Bewerber müssen vorsingen: mal als Rapper, mal als Schnulzensänger, mal eher klassisch; "nett -- sehr nett" kommentieren dann die Hofgelehrten... --- bis endlich der Richtige kommt: zwar arm, aber den richtigen Ton treffend - nur er nennt die Prinzessin beim Namen! Im Duett kommt es dann zur finalen Hochzeit...

Die teilnehmenden Kinder wurden zudem in verschiedenen Orchestern bespaßt, mit Bastelangeboten amüsiert, im Gottesdienst kindgemäß begrüßtund angesprochen (100% Auslastung!).

Alles in allem eine runde Sache. Kleinigkeiten, die noch nicht ganz rund liefen, gehen auf das Konto Erfahrung (das wissen wir jetzt); z.B. Organisation des Ins-Bett-Bringens.

Ich war ja nur als erholungssuchende Mutter (Begleitung der Kinder) da, was von Herrn Behringer (Hausleitung der LVHS) sehr begrüßt wurde. Insgesamt waren wir zu fünf "unbeteiligten" Erwachsenen; auf unseren eigenen Wunsch hin durften wir aber an den Gottesdiensten und dem Offenen Singen teilnehmen. Auf meinen ausdrücklichen Wunsch hin konnte ich einigen Solisten ein paar Töne beibringen... (Cilli Overbeck fragte immer besorgt, ob wir uns auch ausreichend erholen!).

Herr Behringer findet es gut, sein Haus auf diese Weise zu füllen. Ich "darf" dafür Werbung machen, dass auch andere Eltern oder Interessierte aus dem Kreis der Werkgemeinschaft das Tagungshaus zur Erholung nutzen.

Viele liebe Grüße
von
Ulrike Sahm
aus Wattenscheid